Englandreise - Der Monet-Garten in Giverny

Zum Abschluß und Höhepunkt unserer Englandreise haben wir auf der Rückreise noch einen kleinen Umweg über Paris ge- macht, um den Monet-Garten zu besuchen.

Claude Monet - einer der bekanntesten impressionistischen Maler -  lebte von 1883 bis zu seinem Tod 1926 in seinem Haus in Giverny. Er mietete es zuerst an und begann den Ziergarten mit unzähligen Blumen wie eine Farbpalette zu be- pflanzen. 1890 konnte er Haus und Grundstück kaufen und 1893 erwarb er ein zweites Grundstück auf der anderen Seite der Straße hinter seinem Ziergarten. Dort legte er den Wassergarten mit dem Seerosenteich und der japanischen Brücke an. Hier ließ der Meister sich zu seinen bekanntesten Werken inspirieren.


Bildergalerie öffnen: