Kategorie Städte


In dieser Galerie befinden sich einzelne Städteaufnahmen, die keinem Beitrag zugeordnet sind.

 

Bildergalerie öffnen:


Fotokurs mit Peter Baus

Peter Baus ist ein Grafik-Designer und Fotograf, der im Rahmen der Sommerakademie in Blieskastel jedes Jahr 3 Fotokurse mit einer Dauer von jeweils einer Woche anbietet. In den ersten 4 Tagen werden interessante Fotoexkursionen unter-nommen; am 5. Tag präsentieren die Teilnehmer die fotografischen Ergebnisse.

1. Tag: Ausflug in den Bliesgau und an den Würzbach

 

Bildergalerie öffnen (rechs oben in Vollbildmodus wechseln):


2. Tag: Ausflug nach Luxemburg zur Philharmonie

 

Bildergalerie öffnen (rechs oben in Vollbildmodus wechseln):



3. + 4. Tag: Ausflug nach Kaiserslautern zu den Ruinen der Pfaff-Werke

 

Bildergalerie öffnen (rechs oben in Vollbildmodus wechseln):


 

Zurück zum Start

Nächsten Beitrag anschauen: Das Fotobuch zum Straßburg-Ausflug


Das Fotobuch zum Straßburg-Ausflug

 

Bildergalerie öffnen (rechs oben in Vollbildmodus wechseln):


 

Zurück zum Start

Nächsten Beitrag anschauen: Das nächste Fotoprojekt (Panorama)


Ein Besuch in Straßburg

Im Rahmen des Fotokurses der VHS Saarbrücken haben wir einen Fotoausflug nach Straßburg unternommen. Straßburg im Elsass ist eine der schönsten Städte der Welt - nicht zuletzt wegen dem Wahrzeichen der Stadt, dem berühmten Straßburger Münster, das 2015 sein 1000-jähriges Jubiläum feierte. Der Münsterplatz davor wird zu den schönsten Marktplätzen in Europa gezählt, auch weil hier zahlreiche, malerische Fachwerkhäuser mit zum Teil vier und fünf Etagen zu finden sind. Ein Prunkstück des Münsterplatzes stellt sicherlich das bekannte, reich verzierte Kammerzellhaus dar. Das ganze Zentrum der Stadt, auch als "Grande Ile" bezeichnet, wurde von der UNESCO aufgrund der vielfältigen Architektur zum Weltkulturerbe erklärt. Bemerkenswert ist hieran, dass gleich ein gesamtes Stadtzentrum diese Auszeichnung erhielt. Und nicht zu ver- gessen sind die zahlreichen EU-Institutionen wie etwa das Europaparlament, der Europarat oder der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte. Der Vormittag unseres Besuchstages war leider grau und verregnet. Dafür wurden wir nach dem Essen im berühmten Restaurant "Chez Yvonne" mit Sonne und schönen Motiven verwöhnt.

 

 

Bildergalerie öffnen (rechs oben in Vollbildmodus wechseln):


 

Zurück zum Start

Nächsten Beitrag anschauen: Das nächste Fotoprojekt


Bei den Glasbläsern in Meisenthal (Frankreich)

Heute haben wir (die Fotogruppe der Akademie für Ältere) einen Ausflug zur Glashütte Meisenthal unternommen. Neben einem interessanten Museum mit vielen Informationen zur Glas- herstellung kann auch die Werkstatt der Glasbläser besichtigt werden.

Auf dem Weg nach Meisenthal sind wir an einem kleinen See vorbeigekommen, der noch vom morgendlichen Nebel einge- hüllt war. Hier musste natürlich eine kleine Fotopause eingelegt werden. In Meisenthal gab es neben der Glashütte eine Kirche zu besichtigen, die gesäumt von einer malerischen Allee auf einem kleinen Hügel lag.

 

Bildergalerie öffnen (rechs oben in Vollbildmodus wechseln):

 

Zurück zum Start

Nächsten Beitrag anschauen: Die Donau bei Sigmaringen


Mit dem Weitwinkelobjektiv in Saarbrücken

Bei Aufnahmen mit dem extremen Weitwinkelobjektiv (10-18mm) sind einige Dinge zu beachten. Wird die Kamera nicht exakt gerade ausgerichtet, entstehen Ver- zerrungen (stürzende Linien), die insbesondere bei Bildern von Häusern sehr unnatürlich wirken können. In der Landschaftsfotografie ist dieser Effekt nicht so störend, kann sogar eher als Gestaltungsmittel eingesetzt werden, da z.B. ein bizarrer Bauast durch diese Verzerrung noch bizarrer wirkt. Zum anderen erfasst ein Weitwinkel-objektiv einen großen Bildausschnitt. Es entsteht die Gefahr, dass ein Bild langweilig wirkt, weil einfach zu viel drauf ist. Eine weitere Besonderheit ist die besonders hohe Schärfentiefe der Bilder und die Möglichkeit, relativ nahe an ein Objekt heran gehen zu können. Da ich bisher - gerade aus den oben genannten Gründen - noch nie mit einem starken Weitwinkelobjektiv in einer Stadt Aufnahmen gemacht habe, war ich auf dieses Foto-Shooting sehr gespannt. Eigentlich wollte ich auch eine Bildidee von Roman umsetzten, nämlich die Kamera auf den Boden legen, Vögel mit Brotkrumen anlocken und mit dem Fernauslöser Bilder machen. Schon gleich bei den ersten Bildern habe ich aber bemerkt, dass trotz der ganzen Einschränkungen, recht ansehnliche Bilder entstanden sind. Wir hatten nur ca. 2 Stunden Zeit, da am Nachmittag im Haus Lochfeld den anderen Kursteilnehmern die Ergebnisse unserer Arbeit vorge-stellt werden sollten.

 

Bildergalerie öffnen (rechs oben in Vollbildmodus wechseln):

 

Zurück zum Start

Nächsten Beitrag anschauen: Im Baumarkt Kallenborn Blieskastel


Lichter der Stadt

Bisher ist es mir noch nicht gelungen, Nachtaufnahmen bzw. Bilder in der Dämmerung zu machen. In erster Linie liegt es wohl daran, dass hierfür ein entsprechendes Equipment (Stativ usw.) erforderlich ist und ein solches Fotoshooting somit gezielt vorbereitet und angegangen werden muss. Gerade Stadtaufnahmen in der Dämmerung bringen aber spannende Farbkontrast zwischen Blau und Gelborange. Laternen mit ihrem Licht verbreiten eine geheimnisvolle Stimmung. Die hier in der "Retorte" entstandenen Bilder sollen ein Ansporn sei, sich diesem Thema in der nächsten Zeit anzunähern. Gerade im Herbst/Winter sind derartige Aufnahmen auch zu normalen Zeiten möglich.

Bildergalerie öffnen:

 


Das kleine Dorf Rodemack

Das kleine Dorf Rodemack (ca. 1.100 Einwohner), Mitglied der Vereinigung der „Schönsten Dörfer Frankreichs“, liegt 20 Kilo- meter von der saarländischen Grenze und sechs Kilometer vom luxemburgischen Bad Mondorf entfernt. Der Ort wird noch von einer fast vollständig erhaltenen mittelalterlichen Stadtmauer umgeben und von den Überresten einer imposanten Festung überragt.  Damit bildet er den idealen Rahmen für Veranstal- tungen wie einem Mittelalterfest, im Frühjahr einem Blumen- und im September einem Antik- u. Trödelmarkt. Nach der Dorfbesichtigung führte uns die Fototour mit Wolfgang über eine beeindruckende Allee noch zum nahegelegenen Chateau de Preisch.

 

Bildergalerie öffnen:

 


Stadtbesichtigung Ponte-à-Mousson

Ich hatte mal wieder das Vergnügen, mit Wolfgang und Michael auf Fototour gehen zu können. Unser Ziel war diesmal Pont-à-Mousson. Dieses typisch französische Städtchen liegt ca. 100 km von Saarbrücken entfernt südlich von Metz an der Mosel. Pont-à-Mousson hat ca. 15.000 Einwohner und ist aufgrund seines südlichen Flairs unbedingt ein Besuch wert. An der Mosel steht die ehemalige Prämonstrantenserabtei, die jetzt als Schule bzw. Fortbildungszentrum genutzt wird. In dem Ge- bäude sind vor allem die Treppen bemerkenswert.

Wolfgang ist bei unserem Ausflug ein Bild gelungen, das im Sonyuserforum als bestes Bild ausgezeichnet und in die Aus- stellungsgalerie gewählt wurde: "Herr Lehmann"

Bildergalerie öffnen:

 


Nancy Frankreich

Nancy ist die Hauptstadt des Departements Meurthe-et-Moselle, hat ca. 105.000 Einwohner und liegt im Nordosten Frankreichs ca. 130 km von Saarbrücken entfernt. Nancy besitzt eine sehenswerte Innenstadt, die Mitte des 17. Jahrhunderts unter der Herrschaft des polnischen Königs Stanislaus I. Leszczynski angelegt wurde. Das Eingangsbild zeigt einen Triumphbogen, der zu Ehren Ludwigs XV. errichtet wurde.

Das Eingangsbild wurde von meinem Begleiter aufgenommen. Auffallend sind hier die schönen Proportionen und die durchgehende Schärfe des Bildes. Weitere Bilder gibt es im Sonyuserforum.

Auf unserer Rückreise haben wir noch eine Zwischenstation eingelegt und ein Haus besichtigt, das einer besonderen künstlerischen Bearbeitung unterzogen wurde.

 

Bildergalerie öffnen:

 


Weinheim an der Bergstraße

Weinheim ist eine Stadt im Nordwesten Baden-Württembergs. Sie liegt etwa 18 km nördlich von Heidelberg an der Bergstraße. Wegen ihrer beiden Wahrzeichen, der Ruine Windeck und der Wachenburg, trägt sie den Beinamen "Zwei-Burgen-Stadt".

Neben der malerischen Altstadt mit Marktplatz und Schloß, gibt es hier zwei weitere Sehenswürdigkeiten. Mitten in der Stadt liegt der Schau- und Sichtungsgarten Hermannshof. Ein Besuch ist ein absolutes Muss für jeden Gartenliebhaber. Hinter dem Schloß erstreckt sich ein großer, sehr gepflegter Park, der im oberen Teil dann übergeht in den Exotenwald. Der Wald lädt ein zu Spaziergängen unter Mammutbäumen, chilenischen Andentannen, japanischen und nordamerikanischen Magnolienbäumen oder kalifornischen Flusszedern.

Bildergalerie öffnen:

 


Santa Cruz de Tenerife - Ansichten

Santa Cruz ist die Hauptstadt von Teneriffa und gleichzeitig die Provinzhauptstadt der vier Kanarischen Inseln Teneriffa, La Gomera, La Palma und El Hierro. Die Stadt liegt geschützt vor Passatwinden und starken Strömungen in einer Bucht im Süden des Anagagebirges.

Gegründet wurde sie 1492 von dem spanischen Eroberer Alonso Fernández de Lugo, der hier einen Handelsstützpunkt errichtete. In Santa Cruz befindet sich der größte Schiffshafen Spaniens. Hier kann man sowohl Container-Schiffe als auch Kreuzfahrtschiffe, Tragflächenboote und Transportfähren für den Verkehr zwischen den Inseln finden. Der Hafen ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor der Insel Teneriffa.

 

Die Bilder sind enstanden bei einem Spaziergang entlang der Hafenpromenade. Die Kontraste und Gegensätzlichkeiten der Großstadtlandschaft waren der Auslöser dieser Aufnahmen.


Bildergalerie öffnen:

 


Farben und Flächen - Licht und Schatten

Die Gestaltung von Farben und Flächen sind bei fast jedem Foto ein wesentlicher Bestandteil. Bei einem Besuch von San Miguel - einem der ältesten Dörfer auf Teneriffa - wurde dieses Thema durch die wunderbare Farbigkeit der alten Häuser, Türen und Fenster und die warme Morgensonne angeregt. Fast an jedem Haus gab es etwas Besonderes zu entdecken. Die Aktion hat riesigen Spaß gemacht und in kürzester Zeit hatte ich jede Menge Fotos geschossen.

Als wir am späten Nachmittag nach unserer Wanderung in das Dorf zurück gekehrt sind, war die Stimmung leider verflogen. Die hochstehende Sonne und die harten Kontraste machten eine Fortsetzung der Serie unmöglich.


Bildergalerie öffnen: