Galerie Objekte


In dieser Galerie befinden sich einzelne Bilder, die keinem Beitrag zugeordnet sind.

 

Bildergalerie öffnen:


Fotokurs mit Peter Baus

Peter Baus ist ein Grafik-Designer und Fotograf, der im Rahmen der Sommerakademie in Blieskastel jedes Jahr 3 Fotokurse mit einer Dauer von jeweils einer Woche anbietet. In den ersten 4 Tagen werden interessante Fotoexkursionen unter-nommen; am 5. Tag präsentieren die Teilnehmer die fotografischen Ergebnisse.

1. Tag: Ausflug in den Bliesgau und an den Würzbach

 

Bildergalerie öffnen (rechs oben in Vollbildmodus wechseln):


2. Tag: Ausflug nach Luxemburg zur Philharmonie

 

Bildergalerie öffnen (rechs oben in Vollbildmodus wechseln):



3. + 4. Tag: Ausflug nach Kaiserslautern zu den Ruinen der Pfaff-Werke

 

Bildergalerie öffnen (rechs oben in Vollbildmodus wechseln):


 

Zurück zum Start

Nächsten Beitrag anschauen: Das Fotobuch zum Straßburg-Ausflug


Das Fotobuch zum Straßburg-Ausflug

 

Bildergalerie öffnen (rechs oben in Vollbildmodus wechseln):


 

Zurück zum Start

Nächsten Beitrag anschauen: Das nächste Fotoprojekt (Panorama)


Ein Besuch in Straßburg

Im Rahmen des Fotokurses der VHS Saarbrücken haben wir einen Fotoausflug nach Straßburg unternommen. Straßburg im Elsass ist eine der schönsten Städte der Welt - nicht zuletzt wegen dem Wahrzeichen der Stadt, dem berühmten Straßburger Münster, das 2015 sein 1000-jähriges Jubiläum feierte. Der Münsterplatz davor wird zu den schönsten Marktplätzen in Europa gezählt, auch weil hier zahlreiche, malerische Fachwerkhäuser mit zum Teil vier und fünf Etagen zu finden sind. Ein Prunkstück des Münsterplatzes stellt sicherlich das bekannte, reich verzierte Kammerzellhaus dar. Das ganze Zentrum der Stadt, auch als "Grande Ile" bezeichnet, wurde von der UNESCO aufgrund der vielfältigen Architektur zum Weltkulturerbe erklärt. Bemerkenswert ist hieran, dass gleich ein gesamtes Stadtzentrum diese Auszeichnung erhielt. Und nicht zu ver- gessen sind die zahlreichen EU-Institutionen wie etwa das Europaparlament, der Europarat oder der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte. Der Vormittag unseres Besuchstages war leider grau und verregnet. Dafür wurden wir nach dem Essen im berühmten Restaurant "Chez Yvonne" mit Sonne und schönen Motiven verwöhnt.

 

 

Bildergalerie öffnen (rechs oben in Vollbildmodus wechseln):


 

Zurück zum Start

Nächsten Beitrag anschauen: Das nächste Fotoprojekt


Das naechste Fotoprojekt

 Im Rahmen der VHS Akademie für Ältere planen wir als nächstes Fotoprojekt die Erstellung von Panoramabildern unter drei Themenbereichen:

Kontraste der (Groß-)Stadt

Landschaften

Makroaufnahmen Wald, Wiese und Garten

 

Im Folgenden werde ich zu den einzelnen Themen Vorschläge sammeln:


Kontraste der (Groß-)Stadt

 

 

Bildergalerie öffnen (rechs oben in Vollbildmodus wechseln):


Landschaften

 

Bildergalerie öffnen (rechs oben in Vollbildmodus wechseln):


Makroaufnahmen Wald, Wiese und Garten

 

Bildergalerie öffnen (rechts oben in Vollbildmodus wechseln):


 

Zurück zum Start

Nächsten Beitrag anschauen: Teneriffa 2017


Triptychon

Am 7.3.2017 zeigt die Fotogruppe der saarländischen Akademie für Ältere in den Räumen der Volkshochschule Saarbrücken unter dem Titel "Alles, was zu Reihe und Serie gehört" ihre Fotoarbeiten. Zu diesem Anlass habe ich zwölf Bilderserien ausge- sucht. Die Bilder für die Ausstellung wurden mit einem Fotodrucker ausgedruckt und mit einem Ikea-Rahmen (48 X 22 cm) gerahmt.

Im vergangenen Jahr habe ich einige meiner Bilder über einen Freund auf einem Fotodrucker in Großformat ausdrucken lassen. Das besondere Erlebnis, ein gelungenes Bild nicht nur am PC-Monitor zu betrachten, sondern davon noch einen hoch- wertigen Ausdruck zu erstellen, hat mich begeistert. So habe ich mich entschlossen, einen eigenen Fotodrucker anzu- schaffen, um selbst Ausdrucke auf Fine-Art-Papier erstellen zu können.

 

Bildergalerie öffnen (rechs oben in Vollbildmodus wechseln):

 

Zurück zum Start

Nächsten Beitrag anschauen: Lichtspiele im Wald


Lichtspiele im Wald

Heute mal was ganz anderes! Angeregt durch eine Bildbespre- chung auf einer meiner Lieblingswebseiten "fokussiert.com" habe ich in den letzten Tagen den Sonnenschein genutzt, um mal eher abstrakte Landschaftsaufnahmen zu machen. Es sind Aufnahmen im Wald mit längerer Belichtungszeit (1/4 - 1/8s) bei denen die Kamera schnell von unten nach oben bewegt wurde. Es entstanden so Bilder bei denen die Details verschwimmen, dafür aber die Farb-, Licht- und Schattenwirkung hervorgehoben wird. Durch die Auflösung der feinen Strukturen wird die Bild- wirkung auf das Wesentliche eingegrenzt und die Stimmung verstärkt.

 

 

Bildergalerie öffnen (rechs oben in Vollbildmodus wechseln):

 

Zurück zum Start

Nächsten Beitrag anschauen: Auf Pilzsuche


Auf Pilzsuche

Am vergangenen Wochenende haben wir auf einem Wald- spaziergang im Mandelbachtal den über die Grenzen des Saar- landes hinaus bekannten Fotografen Steffen Jung (Blende 11) getroffen. Er war ganz offensichtlich unterwegs, um Pilze zu fotografieren. Im letzten Monat hatten wir schon von ihm eine Fotoausstellung "Libellen am Rubenheimer Weiher" im Haus Lochfeld besucht.

Da ich bisher noch keine Pilze fotografiert habe, habe ich dies zum Anlass genommen, eine Exkursion in den Wald zu unter-nehmen. Im nachhinein muss ich aber feststellen, dass der- artige Aufnahmen hohe Anforderungen an das fotografische  Equipment stellen.

 

Bildergalerie öffnen (rechs oben in Vollbildmodus wechseln):


Bei den Glasbläsern in Meisenthal (Frankreich)

Heute haben wir (die Fotogruppe der Akademie für Ältere) einen Ausflug zur Glashütte Meisenthal unternommen. Neben einem interessanten Museum mit vielen Informationen zur Glas- herstellung kann auch die Werkstatt der Glasbläser besichtigt werden.

Auf dem Weg nach Meisenthal sind wir an einem kleinen See vorbeigekommen, der noch vom morgendlichen Nebel einge- hüllt war. Hier musste natürlich eine kleine Fotopause eingelegt werden. In Meisenthal gab es neben der Glashütte eine Kirche zu besichtigen, die gesäumt von einer malerischen Allee auf einem kleinen Hügel lag.

 

Bildergalerie öffnen (rechs oben in Vollbildmodus wechseln):

 

Zurück zum Start

Nächsten Beitrag anschauen: Die Donau bei Sigmaringen


Kurs Markoaufnahmen mit Roman

Seit 11 Jahren werden in den Sommerferien im Rahmen der Sommerakademie im Kulturzentrum Haus Lochfeld über eine Woche handwerkliche Kurse angeboten. So können unter anderem Kurse Aquarellmalen, Keramik, Weben oder Bildhauerei belegt werden. Auch ein Fotokurs "Nah- und Markofotografie" mit dem Fotografen Roman Schmidt aus Blieskastel wurde angeboten.

Für den Fotokurs haben sich neben mir noch 5 andere Fotobegeisterte angemeldet. Fotomotive waren kleinste Strukturen an Bäumen, Pflanzen und Mauern aber auch Kleingetier und Obst. Neben diesen Themen hatte Roman auch noch Ausflüge zu einem Bauernhof und zu einem Baumarkt geplant. Für den letzten Tag am Freitag sollte noch ein Foto-Shooting mit dem Weitwinkelobjektiv in Saarbrücken stattfinden. Abschließend am Freitag wurden dann unsere Fotos den Teilnehmern der anderen Kurse präsentiert.

Am Donnerstag bei der Obstfotografie hat leider meine Kamera den Dienst verweigert. Auch mit Hilfe von Roman ließ sich der Fehler nicht beheben. So gibt es zu diesem Thema nur ein brauchbares Bild.


Höhepunkt jedes Tages waren die Präsentationen der Bilder der anderen Kursteilnehmer vom Vortag. Ich war absolut begeistert von den Ergebnissen und habe sehr viel gelernt. Auch haben die Bildbesprechungen durch Roman den Blick für die gestal-terischen Details geschärft.

In der Fotogalerie befinden sich auch Bilder aus unserem Garten, die ich in der Woche abends noch aufnehmen konnte.

 

Bildergalerie öffnen (rechs oben in Vollbildmodus wechseln):


Besuch auf dem Bauernhof

Der Bauernhof, den wir heute besucht haben, liegt zwischen Wittersheim und Bebelsheim. Schon gleich zu Beginn unseres Besuches habe ich den Töpfestapel entdeckt und mich über dieses wunderschöne Motiv gefreut. Dies wurde aber über- troffen als ich danach die Treppe hoch zum Dachstuhl gestiegen bin. Das Gebälk des riesigen Raumes hat mich fasziniert. Die Lichtbedingungen waren hier aber ausgesprochen proble-matisch, da die Fenster sehr klein waren. Im Halbdunkel waren somit nur Zeitaufnahmen möglich, die durch Überstrahlungen der hellen Fenster gefährdet wurden.

 

Bildergalerie öffnen (rechs oben in Vollbildmodus wechseln):

Zurück zum Start

Nächsten Beitrag anschauen: Kurs Markoaufnahmen mit Roman


Im Baumarkt Kallenborn Blieskastel

Das Ziel unseres heutigen Fotoausfluges war ein Baumarkt in Blieskastel. Zunächst hatte ich etwas Probleme Baumaterialien unter rein fotografischen Gesichtspunkten wahrzunehmen. Unschlüssig habe ich mich auf den Weg gemacht und schließlich die Kästen und Berge von Entwässerungsrohren ent- deckt. Alle Aufnahmen wurden mit meinem neuen Teleobjektiv (70-200/f4) gemacht. Ich bin begeistert von der Brillianz der Aufnahmen.

 

Bildergalerie öffnen (rechs oben in Vollbildmodus wechseln):

 

Zurück zum Start

Nächsten Beitrag anschauen: Besuch auf dem Bauernhof


Feinmechanisches Museum Fellenbergmühle

Zum Abschluß der Woche haben wir in Merzig die Fellen-bergmühle besucht. Im Mittelpunkt standen Makro- bzw. Detail-aufnahmen der verschiedenen durch Bänder angetriebenen Maschinen. Diese Art der Fotografie gehört nicht unbedingt zu meinen Stärken. Ingesamt bin ich mit den Ergebnissen aber ganz zufrieden.

 

 

Bildergalerie öffnen (rechs oben in Vollbildmodus wechseln):

 

 

Zurück zum Start

Nächsten Beitrag anschauen: Buchenwald bei Leitersweiler


Die Felsen bei Eppenbrunn

Unser heutiger Fotoausflug führte uns in die Pfalz nahe der französischen Grenze nach Eppenbrunn. Unser Parkplatz lag direkt an einem in der Morgensonne strahlenden Waldsee. Der Weg hinauf zu den Felsen dauerte etwa 30 Minuten; es hat sich wirklich gelohnt.

 

 

Bildergalerie öffnen (rechs oben in Vollbildmodus wechseln):

 

 

Zurück zum Start

Nächsten Beitrag anschauen: Landschaft bei Biesingen


Exkurs

Im Rahmen des Fotokurses mit Siegfried Becker (Volks-hochschule Homburg) haben wir heute das Gelände der Uni Saarbrücken besucht.  Bei verschiedenen Stadtbesuchen (ins- besondere Elsass-Lothringen) habe ich schon in begrenztem Umfang versucht, Stadtlandschaften bzw. Gebäude foto- grafisch in Szene zu setzen. Heute hatten wir die Gelegenheit, uns mit diesem Thema intensiver zu befassen. Das Wettter war eher mittelmäßig, so dass bei der Entwicklung der Bilder eher schwarz-weiß-Interpretationen im Mittelpunkt standen. Mitten auf dem Unigelände steht eine etwa 10 Meter hohe eiserne Skulptur, die mich in der Bildbe-arbeitung zu abstrakten Farb- bzw. zu phantastischen Bildkompositionen angeregt hat.

 

Bildergalerie öffnen (rechs oben in Vollbildmodus wechseln):

 

 

Nächsten Beitrag anschauen: Abend im Raps


Abend im Raps

Am letzten Donnerstag habe ich einen Fotokurs bei Siegfried Becker (Volkshochschule Homburg) begonnen. Wir sind nur eine kleine Gruppe von 6 Teilnehmern. Neben Studioaufnahmen sind einige Exkursionen geplant z.B. Besuch eines Pferderennes und Architekturfotografie auf dem Gelände der Uni Saarbrücken. Für mich ist die Studiofotografie absolutes Neuland. Daher habe ich mich etwas schwer getan. Zum ersten Kurstag hatte Siegfried diverse Kleingegenstände mitgebracht, die mit dem Makro-objektiv aufgenommen werden sollten. Obwohl ich mit den Ergebnissen nur begrenzt etwas anfangen kann, habe ich mal zwei Beispiele dargestellt. Auf der Rückfahrt von Homburg musste ich unbegingt noch einen Zwischenstop einlegen. Die untergehende Sonne und die leuchtenden Rapsfelder haben mich magisch angezogen. Auch hatte ich das Gefühl, mit noch einem Highlight diesen Fotoabend beschließen zu müssen. Die "halbe" Allee zwischen Blieskastel und Biesingen und der Raps ist schon einmal Ziel einer Fotoserie gewesen: Serie in Gelb

 

Bildergalerie öffnen (rechs oben in Vollbildmodus wechseln):

 

 

Nächsten Beitrag anschauen: Foto-Shooting mit Roman


Fotokurs mit Peter Baus 4. Tag

Besuch des Weltkulturerbes Völklinger Hütte:

Die ehemalige Stahlhütte mit seinen Hochöfen, Trans-portbändern und Rohrleitungen überwältigt mit seinen Dimensionen und dem verwirrenden Chaos der stählernen Konstruktionen. In den Bildern habe ich versucht, diesem "Durcheinander" eine Struktur zu geben, insbesondere durch Hervorhebung von Linien (horizontal, vertikal, diagonal) und Bögen. Auch der spannende Kontrast zwischen blättrigen Farben mit dem organe-farbenen Rost erhöht die Spannung der Bilder.

 

 

Bildergalerie öffnen:

 


Fotokurs mit Peter Baus 3. Tag

Besuch des Musée les mineures in Petite Rossell  (Frankreich):

Das Museum informiert über die Geschichte des Kohle-abbaus in Lothringen. Der Besucher hat die Möglichkeit in eine nachgebaute Grube "einzufahren", um einen Eindruck von der Arbeit unter Tage mit Orginalathmosphäre (Arbeitslärm, Gespräche der Kumpel usw.) zu bekommen.

Das Gelände beeindruckt durch das bizarre rote Gebäude in dem sich die nachgebaute Grube befindet und die Ansamm- lung von altem Schrott.

Bildergalerie öffnen:

 


Fotokurs mit Peter Baus 2. Tag

Besuch im Garten der Fayencen (Saargemünd):

Es handelt sich hier um eine ehemalige Porzellan-Manufaktur. Die einzelnen Produktionsschritte werden sehr anschaulich an den originalen Arbeitsplätzen demonstriert. Zusätzlich befindet sich auf dem weit- läufigen Gelände eine sehr interessante Gartenanlage mit Wasserlauf und Großblattpflanzen.

 

Bildergalerie öffnen:

 


Stadtbesichtigung Ponte-à-Mousson

Ich hatte mal wieder das Vergnügen, mit Wolfgang und Michael auf Fototour gehen zu können. Unser Ziel war diesmal Pont-à-Mousson. Dieses typisch französische Städtchen liegt ca. 100 km von Saarbrücken entfernt südlich von Metz an der Mosel. Pont-à-Mousson hat ca. 15.000 Einwohner und ist aufgrund seines südlichen Flairs unbedingt ein Besuch wert. An der Mosel steht die ehemalige Prämonstrantenserabtei, die jetzt als Schule bzw. Fortbildungszentrum genutzt wird. In dem Ge- bäude sind vor allem die Treppen bemerkenswert.

Wolfgang ist bei unserem Ausflug ein Bild gelungen, das im Sonyuserforum als bestes Bild ausgezeichnet und in die Aus- stellungsgalerie gewählt wurde: "Herr Lehmann"

Bildergalerie öffnen:

 


Deutsche Motocross-Meisterschaft in Niederwürzbach

In Niederwürzbach fanden heute Meisterschaften im Motocross statt. Völlig ungeplant führte unser heutiger Wanderweg in der Nähe des Veranstaltungsgeländes vorbei. Natürlich wurden wir vom Lärm angelockt und die Aussicht auf ein paar spektakuläre Aufnahmen hat mich beflügelt. Da wir kein Geld für Eintritt dabei hatten, haben wir uns - als Ortskundige - durch die Büsche geschlagen und sind - große Überraschung - direkt an der Sprungschanze herausgekommen. Fotos bei einer solchen Sportveranstaltung machen zu können war schon seit langem ein Traum. Umso größer die Freude, dass einige Bilder ganz gut gelungen sind.

Bildergalerie öffnen:

 


Der Wasserpark in Landsweiler-Reden

Aus den Tiefen der in 1995 stillgelegten Steinkohlengrube in Landsweiler-Reden wird 32 Grad warmes Grubenwasser hochgepumpt, zur Energiegewinnung genutzt und dann in den nahen Klinkenbach abgeleitet. Normalerweise geschieht so etwas über zweckmäßige Bassins und unansehnliche Rohrleitungen, und niemand nimmt Notiz davon. Hier am Zukunftsort Reden aber hat man ein mehr als ansehnliches Naherholungsgebiet geschaffen, dessen Erlebniswert keinen Vergleich scheuen muss.

Neben der Grube erhebt sich eine ca. 100 m hohe Abraum-halde, die bestiegen werden kann. Oben angekommen ist eine Einkehr in der "Reden-Alm" ein unvergessliches Erlebnis.

Bildergalerie öffnen:

 


Foto-Shooting Hafengelände Dillingen

Am letzten Sonntag war der Dillinger Hafen und ein angrenzender Schrottplatz das Ziel für ein gemeinsames Fotoshooting. Über diesen  Hafen werden die Rohstoffe für die Eisenverhüttung angeliefert. Im Hintergrund des Hafen-geländes waren die angrenzenden Industrieanlagen der Dillinger Hütte in Sichtweite.

Insbesondere das hier gelagerte Alteisen bot uns jede Menge interessanter Motive. Für mich war dies ein ganz besonderes Erlebnis, da ein sehr erfahrener Fotograf mit dabei war. Es war eine Lehrstunde zum Erkennen von Motiven: den großen sofort ins Auge fallenden bis hin zu den kleinsten filigranen Strukturen.

 

Bildergalerie öffnen:

 

 

Und hier die Fotos vom meinem "Lehrer" (www.rein-optisch.de):

Bei den Bildern handelt es sich um Vergrößerungen von der Oberfläche des am Kai liegenden Schiffes; es sind Schraffuren, die durch die Reibung des Schiffsrumpfes an der Kaimauer entstanden sind.

 

 


Pforte

Eine Pforte markiert eine Grenze, ermöglicht aber auch den Übertritt in eine andere, neue Welt. Verschlossene Pforten wecken die Neugierde und beflügeln die Phantasie. Die makelose weiße Wand und die einladende Gestaltung der Pforte des Eingangsbildes bildet hier die ideale Projektionsfläche.

Diese Serie soll durch interessante Variationen zum Thema erweitert werden.


Bildergalerie öffnen:

 


Farben und Flächen - Licht und Schatten

Die Gestaltung von Farben und Flächen sind bei fast jedem Foto ein wesentlicher Bestandteil. Bei einem Besuch von San Miguel - einem der ältesten Dörfer auf Teneriffa - wurde dieses Thema durch die wunderbare Farbigkeit der alten Häuser, Türen und Fenster und die warme Morgensonne angeregt. Fast an jedem Haus gab es etwas Besonderes zu entdecken. Die Aktion hat riesigen Spaß gemacht und in kürzester Zeit hatte ich jede Menge Fotos geschossen.

Als wir am späten Nachmittag nach unserer Wanderung in das Dorf zurück gekehrt sind, war die Stimmung leider verflogen. Die hochstehende Sonne und die harten Kontraste machten eine Fortsetzung der Serie unmöglich.


Bildergalerie öffnen: